Aktienempfehlungen

Aktienempfehlungen vom Börsen-Experte Michael Proffe

Aktuelle Aktienempfehlungen vom Börsen-Profi Michael Proffe erhalten Sie entweder über einen seiner Börsenbriefe oder den kostenlosen Aktien-Newsletter „Proffe News“.

Bei unseren Aktienempfehlungen können Sie sich sicher sein, dass eine echter Experte mit einer wirklichen Erfolgsstrategie dahintersteht. Michael Proffe, bekannt aus diversen TV-Auftritten, z.B. bei n-tv, und Büchern und Zeitungsartikeln, hat das fast Unmögliche geschafft: Mit seiner Trendfolgestrategie konnten seine Leser innerhalb von 10 Jahren aus 30.000 € die unglaubliche Summe von einer Million Euro erwirtschaften.

Sein Erfolgsgeheimnis: Michael Proffe investiert in Unternehmen, die langfristig in ihrem Wert steigen. Das sind Unternehmen wie z.B. Apple. Zwar fällt der Kurs der Aktie hin und wieder mal – das nennt man Korrektur – aber über Jahre hinweg betrachtet kennen diese Trendfolge-Unternehmen nur einen Weg: Den Weg nach oben!

Von solchen Aktienempfehlungen können Sie als privater Anleger profitieren, und das ohne ständig irgendwelche Aktienkurse überprüfen zu müssen. Und das gleich doppelt und dreifach, wenn Sie gleichzeitig zu den Aktien in Optionsscheine investieren.

Aktien Kaufempfehlung: Diese Unternehmen gingen in den letzten Jahren nach oben

ACHTUNG: Diese Seite wird nicht wöchentlich aktualisiert! Wenn Sie aktuelle Aktien Kaufempfehlungen suchen, dann werden Sie in einem unserer Börsendienste oder den kostenlosen „Proffe News“ fündig.

  1. Amazon
  2. Apple
  3. Visa

Amazon verändert das Spiel

Geht es Ihnen auch so: wenn ich Sie nun fragen würde, wie lange es Amazon schon gibt, dann hat man den Eindruck, das Unternehmen gibt es schon immer. Dabei wurde das Unternehmen erst im Jahre 1994 gegründet. Unsere erste Aktienempfehlung ist also erst 24 Jahre alt.

Warum wir glauben, dass es das Unternehmen schon viel länger gibt, liegt daran, dass Amazon uns in vielen Bereichen des Lebens tangiert. Wer schon einmal über Amazon eingekauft hat, der wird festgestellt haben, dass es einfacher kaum geht.

Und falls ein Produkt nicht gefällt oder defekt ist, wird es einfach zurückgeschickt.

Aber es ist nicht nur der reine Kauf, der Amazon so allgegenwärtig macht. Amazon entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer Einkaufssuchmaschine. Suche ich ein bestimmtes Produkt, so gebe ich es bei Amazon ein und ich bekomme einen sehr guten Überblick über das, was der Markt so hergibt. Ein Pluspunkt bei dieser Art der Suche ist, dass der Preis sofort mit angezeigt wird.

Welche Power in solch einer Entwicklung steckt, können wir uns in dem Chart anschauen, das zeigt, was aus dem Unternehmen seit 1994 geworden ist.

Der Kurs der Amazon Aktie stieg in den letzten Jahren stetig. Daher gehört Amazon auch zu unseren Aktienempfehlungen.

Aktienempfehlungen Nr. 1: Amazon

Die Aktienempfehlung Amazon ist ein Megatrend.

Aber kann das jetzt so weitergehen? Vorab eine schnelle Antwort. Diese Frage haben sich Investoren auch schon im Jahr 2003 gestellt. Und im Jahr 2010, 2012, 2014, 2015 und auch im letzten Jahr. All diejenigen, die nicht daran geglaubt haben, sind eben einfach nicht dabei. Wir waren es.

Aber abgesehen davon gibt es auch andere Entwicklungen, in denen Amazon ganz weit vorne mit dabei ist. Da gibt es z.B. die Auslieferung von Paketen durch Drohnen und das Angebot von Videocontent und Musik über die Amazon-Plattform. Alles Dinge, die in den kommenden Jahren den Markt bestimmen werden.

Also ja, es gibt genügend Bereiche, in denen Amazon wachsen kann. Und wir werden mit unserer Aktienempfehlung dabei sein.

Das iPhone wird zum Teenager

Bei der Aktienempfehlung Apple handelt es sich um eine verbraucherorientierte Technologiefirma, die ikonische Hardware und die ergänzende Software anbietet. Während die ersten Jahrzehnte für Apple holprig waren, – damals war Apple ein Nischenplayer in einem sehr jungen Technologie-Markt – änderte sich mit der Markteinführung des iPod und dann des iPhone alles.

Anfangs bekam Apple von der kreativen Gemeinschaft Aufwind, die ihre Computer verwendete, um in die neue Ära des Desktop-Publishing vorzustoßen. Die Geräte waren teuer, aber gut gemacht; wie die meisten Apple-Produkte auch heute noch. Das machte sie anfangs für den Massenmarkt unzugänglich.

iPod und iPhone brachten dann den großen Durchbruch. Beides waren Geräte, die sich die meisten Verbraucher leisten konnten. iPods kosteten nur ein paar hundert Dollar und die iPhones konnten im Rahmen eines monatlichen Plans vom Handy-Händler gekauft werden.

Das war der Wendepunkt für Apple und auch noch heute treibt es seine Beliebtheit an.

Aktienempfehlung Apple

Die Aktienempfehlung Apple eine Wahnsinns-Story und ein bärenstarker Trend.

Aus diesem Grund werden die Veröffentlichungen neuer iPhones an der Wall Street mit solcher Spannung erwartet. Trotz aller Unkenrufen war Apple bisher bei unseren Aktienempfehlungen fast immer ganz oben mit dabei.

Visa ist ein unaufhaltsamer Trend

Die Kreditkarten sind weiterhin auf dem Vormarsch. Und wenn wir über Kreditkarten nachdenken, dann fallen uns auf Anhieb zwei Unternehmen ein: Visa und Mastercard. Mit diesen beiden Karten kommt man problemlos um die ganze Welt.

Und nicht nur das. Mit der Aktienempfehlung Visa in unserem Depot kommen wir unserem Ziel der finanziellen Unabhängigkeit ebenfalls einen guten Schritt näher. Für uns sind Kreditkarten also nicht nur ein Mittel, um Geld auszugeben. Nein, ganz im Gegenteil. Die Kreditkarten sorgen dafür, dass unser Depot steigt.

Aktienempfehlung Visa

Wir sehen hier die Aktienempfehlung Visa im Langzeitchart.

Die Letzte unserer Aktienempfehlungen erscheint unspektakulär. Ein Kreditkartenunternehmen, das jeder kennt. Aber was zählt ist die Rendite, und die stimmt langfristig gesehen bei dieser Aktie.

WICHTIGER HINWEIS: Aus technischen Gründen sind die hier vorgestellten Werte nicht immer auf dem neuesten Stand! Aktuelle Aktienempfehlungen finden Sie in unseren Börsenbriefen oder den „Proffe News“.