Häufig gestellte Fragen

An dieser Stelle haben wir für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Michael Proffes Trendfolgestrategie sowie seine Produkte zusammengestellt.

Wie funktioniert eine Börsendienstbestellung?

Sie bestellen einen unserer Börsendienste über unser Bestellformular. Einige Minuten später erhalten Sie unsere Begrüßungsmail inklusive der letzten aktuellen Ausgabe. Sie kommen nun in den Genuss einer 30-tägigen kostenlosen Ansichtszeit.
Auf meiner Einstiegseite erkläre ich Ihnen den Einstieg in meine Börsendienste mit einer Videoanleitung.

Was passiert nach der 30-tägigen kostenlosen Ansichtszeit?

Nach der kostenlosen 30-tägigen Ansichtszeit erhalten Sie von uns eine Rechnung per E-Mail. Bei Nichtbezahlung endet das Abonnement automatisch ohne weitere Verpflichtung.

Welche Zahlungsarten werden angeboten?

Für unsere Produkte bieten wir ausschließlich die Zahlung per Rechnung an.

Meine E-Mail-Adresse oder meine Postanschrift hat sich geändert. Wie ändere ich meine Daten?

Eine kurze Mail mit Änderungswunsch an [email protected] genügt und wir übernehmen das gerne für Sie.

Wie steige ich in einen Börsendienst ein?

Für diese Frage haben wir auf unserer Webseite eine eigene Einstiegseite bereitgestellt.

Wie kündige ich einen Börsendienst?

Eine Kündigung eines Börsendienstes ist nicht nötig, da die Belieferung nach Nichtzahlung der letzten Rechnung automatisch beendet wird. Dennoch können Sie uns gern eine kurze E-Mail, idealerweise mit Angabe Ihrer Kundennummer, an [email protected] senden.

Wo kann man alte Ausgaben und Updates nachlesen? Ich finde meine Ausgabe nicht mehr, was soll ich tun?

In unserer Kundenlounge befindet sich der Login-Bereich. Wenn Sie sich eingeloggt haben, gelangen Sie schnell und einfach zum Ausgabenarchiv Ihrer abonnierten Dienste.

Wie ist der genaue Ablauf einer Optionsschein-Paketbestellung?

Unsere vielseitigen Pakete sind nur in begrenzten Zeiträumen zu bestellen, damit unsere Kunden die besten Kurse erhalten.
Falls Sie sich für ein Paket entschieden haben, können Sie das Bestellformular ausfüllen. Innerhalb von zwei Stunden erhalten Sie per Mail eine Rechnung. Nach Zahlungseingang des entsprechenden Betrages erhalten Sie eine weitere Mail mit einem Paketlink. Mit diesem Link können Sie das Paket als PDF-Datei herunterladen. Nun können Sie die empfohlenen Scheine kaufen. Wir empfehlen pro Schein eine Investitionssumme von nicht weniger als 1.000 €.

Zu welchem Zeitpunkt kann man am besten in die Börsendienste einsteigen?

Proffes Trendfolgesystem macht es möglich: Ein Einstieg für neue Leser ist in all unsere Börsendienste jederzeit zu empfehlen.

Was ist ein Depot? Was ist ein Onlinebroker?

Um unsere Börsendienste abbilden zu können, benötigen Sie ein Depot. Unter einem Depot können Sie sich einen elektronischen Ort bei Ihrer Bank oder Ihrem Onlinebroker vorstellen, in welchem die erworbenen Wertpapiere sicher verwahrt werden. Ein Onlinebroker ist eine Onlinebank, mit der Sie einfach, schnell und kostengünstig Wertpapiere handeln können.

Welchen Onlinebroker empfehlen Sie mir als Leser Ihrer Börsendienste?

Unter www.onlinebrokervergleich.org finden Sie einige Beispiele.
Eine direkte Empfehlung dürfen wir Ihnen aus rechtlichen Gründen leider nicht geben.
Ihr Onlinebroker sollte folgende Anlageklassen handeln können:
Aktien, Optionsscheine, Knock Outs, Optionen (dies gilt nur für Leser von ‚Proffes Trend Portfolio‘). Da es sein kann, dass nicht immer alle empfohlenen Scheine bei einem Broker handelbar sind, empfehlen wir immer auch einen zweiten Broker.

Was ist der Unterschied zwischen der ISIN und der WKN?

Die Abkürzung ISIN steht für International Securities Identification Number. Das ist die internationale Wertpapierkennnummer.
Die Abkürzung WKN bedeutet Wertpapierkennnummer. Die WKN ist immer 6-stellig und Bestandteil der ISIN bzw. in dieser integriert.

Soll ich bei den empfohlenen Werten einen Stop Loss setzen?

Proffes Trendfolge arbeitet nicht mit Stopps. Ausgenommen ist hier der Börsendienst „Proffes Optionsschein Trader“, der für sehr erfahrene Anleger bestimmt ist.

Was ist eine Extrachance im Börsendienst „Proffes Optionsschein Trader“?

Unter einer Extrachance im Börsendienst „Proffes Optionsschein Trader“ versteht man einen Moment, in dem es sich lohnt, z. B. einen Index mithilfe eines Turbos zu begleiten. Extrachancen sind Bestandteil innerhalb eines Abonnements von ‚Proffes Optionsschein Trader‘. Achtung: Dieser Börsendienst ist aktuell nicht zu bestellen.

Ich bin Leser Ihrer Börsendienste und möchte ein neues Paket bestellen. Wie erhalte ich den Leserrabatt?

Unter Eingabe Ihrer persönlicher Kundennummer beim Bestellprozess erhalten Sie als Leser den Paket-Treuerabatt. Ihre persönliche Kundennummer aktiver Abonnements oder bereits gekaufter Pakete finden Sie zum Beispiel auf Ihrer letzten Rechnung.

Was ist ein K. O.?

Ein Knock Out, kurz K. O., ist ein Zertifikat ähnlich wie ein Optionsschein. Der große Unterschied ist, dass der Schein „ausgeknockt“ und somit wertlos wird, wenn der Wert die K. O.-Schwelle erreicht. Bitte beachten Sie hierzu den Hinweis, dass alle unsere empfohlenen Wertpapiere spekulative Investments sind und Sie im Extremfall 100 % Ihres Einsatzes verlieren können.

Werden steuerliche Abgaben in den Börsendiensten berücksichtigt?

Unsere Kunden stammen aus unterschiedlichen Regionen auf dieser Welt. Jedes Land, jede Region kennt unterschiedliche Steuersätze. Alle Kennzahlen, wie z. B. die Rendite unserer Börsendienste, werden daher ohne Abzug von Steuern berechnet.

Wie müssen die Positionen im Depot gewichtet werden?

Wir empfehlen unseren Lesern, alle Positionen im Depot gleich zu gewichten.

Zu welcher Zeit soll ich die empfohlenen Werte bestenfalls kaufen/verkaufen?

Tätigen Sie Käufe und Verkäufe von US-Werten oder Optionsscheine auf US-Aktien idealerweise, wenn die US-Börsen geöffnet haben (von 15:30 Uhr bis 22 Uhr), nicht an US-Feiertagen. Mit diesem Tipp erhalten Sie die bestmöglichen Kurse.
Tätigen Sie Käufe und Verkäufe auf europäische Werte nur, wenn die europäischen Börsen geöffnet sind.