KI ist auf dem Vormarsch!

KI ist auf dem Vormarsch!

Das Jahrzehnt, in dem wir leben, wird fortwährend sehr viele Neuerungen mit sich bringen. Eine davon ist die Digitalisierung. Sie wird immer weiter in unseren Alltag integriert werden. Die Dinge des täglichen Lebens werden sich daher noch stärker miteinander verknüpfen.

Damit heute schon vieles reibungslos funktionieren kann, sind wir jetzt schon in vielen Bereichen auf die KI (Künstliche Intelligenz) angewiesen. Über einige der Trends, die in der nahen Zukunft zum Alltag werden sollen, reden wir schon lange. Wie beispielsweise autonom fahrende Autos oder ein komplett automatisierter Lieferdienst mittels einer Drohne.

Gerade die aktuell größten Probleme unserer Welt könnten dank einer Verschmelzung von Technologie und Wissenschaft geniale und proaktive Lösungen bieten. Themen wie der Klimawandel oder der Gesundheits- und Bildungsbereich werden durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz schon bald signifikante und derzeit noch unbekannte Lösungen erhalten, um diese Probleme in den Griff zu bekommen.

Insbesondere der weltweit bekannte Technologieriese Microsoft wird im Ausbau der Künstlichen Intelligenz eine wichtige Rolle spielen. Ähnlich große Meilensteine hat dieser Konzern schon in der Vergangenheit oft gezeigt hat. So ist Microsoft ein wichtiger Geldgeber bei der Entwicklung der Software ChatGPT.

Viele Menschen vermuten, dass die KI mit der Zeit uns Menschen überflügeln wird. Dem ist aber nicht so, denn sie wird viel mehr darauf programmiert sein, den Menschen in seinem Alltag und bei seinen Arbeitsausführungen zu unterstützen.
Warum das genauso ist und welche Neuerungen auf uns zukommen werden, erfahren Sie im heutigen Blogeintrag.

Microsoft in der Schlüsselrolle

Microsoft ist heutzutage nun wirklich jedem ein Begriff. Denn mit Windows brachte die Firma 1985 das Betriebssystem für Milliarden von Computern auf den Markt. Dann verschlief der Technologieriese scheinbar alle großen weiteren Tech-Trends des neuen Jahrtausends. Seit Mitte der 2010er Jahre jedoch forciert Microsoft das Cloud-Computing, modernisierte seine Anwendungen und setzte seine Karten auf Cybersicherheit. Kurz: Das Unternehmen ist und bleibt ein großer Player im Markt.

Jetzt, rund 10 Jahre später, ist Microsoft bereit für den nächsten größeren Schritt. Gerade erst im November wurde die Software ChatGPT vorgestellt. Das Programm ist der Künstlichen Intelligenz wieder einen enormen Schritt näher gekommen, denn ChatGPT kann auf Kommando Computerprogramme speichern oder gar ganze Nachrichtenartikel und Texte schreiben. Obwohl Microsoft hier nur im Hintergrund agiert, so ist der US-Konzern trotzdem der wichtigste Geldgeber dieses Projekts.

Mehr noch: Dank der Künstlichen Intelligenz haben Unternehmen plötzlich sehr viele und neue Anwendungsmöglichkeiten. Handbücher, Präsentationen oder Bedienungsanleitungen können ganz allein von der KI geschrieben und gleichzeitig auch noch in mehrere Sprachen übersetzt werden. Dabei kann die Künstliche Intelligenz je nach Modell oder Typ und vielen anderen Informationen jeweils einen individuellen Text für ein Produkt schreiben. Auch der Faktor Zeit bekommt plötzlich eine komplett neue Dimension. Was die KI in wenigen Minuten oder Stunden schreiben kann, dafür bräuchte ein Mensch je nach Umfang des Textes sogar gleich mehrere Jahre.

Microsoft unentwegt auf dem Weg nach oben!

Seit vielen Jahren ein Megatrend. Auch in Zukunft wird Microsoft seinen Platz im Markt verteidigen!

Die Aktie von Microsoft, für mich ein wahrer Trendfolger, begleite ich schon seit vielen Jahren. Im Chart oben sehen Sie den steilen Anstieg der Aktie von 2009 bis heute. In diesen 14 Jahren ist die Microsoft-Aktie um über satte +1.800 % gestiegen. Wenn Sie 2009 eingestiegen wären und Aktien für 1.000 € gekauft hätten, dann hätten Sie heute einen stattlichen Gewinn von 18.000 € erzielt. Das ist eine starke Summe, die man langfristig und mit Geduld dank Aktien erzielen kann.

KI ein wichtiger Player in der nächsten Dekade

Microsoft steht zwar in einem direkten Wettbewerb mit anderen mächtigen Digitalkonzernen. Denn sowohl Amazon wie auch Google bieten ihre eigenen Cloud-Dienste an. Doch Microsoft hat gegenüber seinen Mitbewerbern einen großen Vorteil. Denn Windows ist als Betriebssystem bis heute in den meisten Büros der Welt dominant vertreten. Anwendungen wie Word, Excel oder Powerpoint bestimmen den Geschäftsalltag rund um die Welt. Nun werden neue Lösungen für Cloud-Angebote und der Einsatz von KI das Portfolio des Tech-Giganten erweitern.

Besonders das Thema Cybersicherheit steht bei Microsoft im Fokus. Ein sehr wichtiges Projekt, an dem derzeit intensiv gearbeitet wird, ist, Passwörter durch andere Identifizierungsmethoden zu ersetzen. Gemäß einer Microsoft-Studie werden bei erfolgreichen Hackerangriffen gerne auch gestohlene Passwörter benutzt.

Die KI wird in naher Zukunft schon in vielen Unternehmen und Geschäftsbereichen den Menschen bei seiner Arbeit unterstützen. Der Stellenwert der KI wird in der kommenden Dekade immer höher werden. Experten sind sich aber einig: Die Künstliche Intelligenz wird den Menschen nicht ersetzen, sondern die Leute bei ihrer Arbeit so unterstützen, dass sie ein besseres Ergebnis erzielen. Schon heute ist die KI in besonderen Bereichen sogar schon besser darin, komplexe Probleme schnell zu verstehen als ein erfahrener Angestellter.

Sie sehen, KI ist eines der Kernthemen der nächsten Jahre und Jahrzehnte und daher ist es nicht verwunderlich, dass die KI eine Schlüsselrolle für die wirtschaftliche Entwicklung von großen Volkswirtschaften darstellt.
Und eine große Volkswirtschaft macht nun richtig ernst. 2023 wird ein Aufbruchsjahr für die USA.

Es geht mittelfristig um nicht weniger, als die Vormachtstellung auf dieser Welt zu behaupten, und das hat die stärkste Volkswirtschaft auf unserem Planeten erkannt.

Wenn die Amerikaner für eins bekannt sind, dann für ihre Umsetzungsgeschwindigkeit. Wenn wir in Europa noch darüber beraten, ob ein Kraftwerk nun genau an dieser Stelle von Vorteil wäre, dann haben die Amerikaner bereits zehn von diesen Kraftwerken gebaut und am Netz.

Und genau diese Umsetzungsgeschwindigkeit in Kombination mit der geballten Wucht der finanziellen Möglichkeiten wird nun in Gang gesetzt.

Billionenschwere Investitionen sind angekündigt, bereits genehmigt und gelangen jetzt in den Markt. Es wird ein Investmentschub, den wir so wohl noch nicht gesehen haben. Und eins ist klar, wir wollen uns daran beteiligen.

Trendfolgeexperte Michael Proffe
Seit über 30 Jahren hat sich Michael Proffe überaus erfolgreich der Trendfolge verschrieben. Manche bezeichnen ihn sogar als „Mr. Trendfolge“. Bundesweit bekannt – und darüber hinaus – wurde er, weil er es mit drei seiner Börsendienste geschafft habe, in einigen Jahren mit einem Startkapital von 30.000  die unglaubliche Summe von einer Million zu erwirtschaften – dank seiner Trendfolgestrategie.

Post von Proffe

Die wöchentlichen „Proffe News“ mit Unternehmensanalysen, Michael Proffes Markteinschätzungen und Hintergrundwissen für Ihre Geldanlage – jetzt E-Mail-Adresse eintragen und anmelden und zusätzlich den Spezialreport „5 Rund-um-Sorglos-Aktien für Ihren nachhaltigen Vermögensaufbau 2023“ kostenlos sichern!

Kostenlos, ohne Verpflichtung, 100% echtes Börsen-Wissen
Datenschutz