Trendbegleitender Optionsschein am Beispiel Union Pacific

Video wird geladen ...

Mit dem trendbegleitenden Optionsschein zur Aktie Union Pacific konnte in den letzten 8 Monate das eingesetzte Kapital mehr als verdoppelt werden. Der Zuwachs von April 2017 bis Januar 2018 beträgt ganze 118,75 Prozent.

Doch was ist überhaupt ein „trendbegleitender Optionsschein“ und wieso funktioniert diese Anlagestrategie so gut?

Was ist ein „Trendbleitender Optionsschein“?

Mit einem trendbegleitenden Optionsschein macht das Investieren in Trends noch mehr Spaß. Statt einfach nur in die Aktie eines Trend-Unternehmens zu investieren, investiert man in die Aktie und den Optionsschein gleichzeitig. Der trendbegleitende Optionsschein hat einen Hebel. Dadurch profitieren Sie mit dem Faktor X, wenn die Aktie eines Unternehmens hochgeht.

Natürlich hat die ganze Sache wie immer einen Haken: Wenn der Kurs einer Aktie fällt, fällt auch der Kurs des trendbegleitenden Optionsscheins, und zwar ebenfalls mit dem Faktor X. Das theoretische Risiko ist mit dem Optionsschein erstmal größer. Aber…

Wieso funktioniert diese Anlagestrategie so gut?

Das Anlagerisiko von Optionsscheinen lässt sich wie folgt minimieren:

  1. Wir investieren nur in Unternehmen, die einen intakten Trend aufweisen. Dadurch ist es sehr wahrscheinlich, das der Kurs der Aktie sowie des trendbegleitenden Optionsscheins auf lange Sicht steigt.
  2. Wir investieren langfristig. Dass die Kurse kurzfristigen Schwankungen unterliegen, macht uns nichts aus, denn wir denken immer langfristig, über mehrere Monate oder gar Jahre.
  3. Wir verteilen unser Kapital. Durch die Verteilung des eingesetzten Kapitals auf mehrere Aktien und trendbegleitende Optionsscheine, macht es uns nichts aus, wenn mal eine Anlage nicht so gut funktioniert, die anderen sich aber prächtig entwickeln.

Genau das macht das „Proffes Trendfolgesystem“ aus: langfristige, solide Geldanlage und trotzdem hohe Gewinne – dank trendgleitender Optionsscheine.

Trendfolgeexperte Michael Proffe
Seit über 30 Jahren hat sich Michael Proffe überaus erfolgreich der Trendfolge verschrieben. Manche bezeichnen ihn sogar als „Mr. Trendfolge“. Bundesweit bekannt – und darüber hinaus – wurde er, weil er es mit drei seiner Börsendienste geschafft habe, in einigen Jahren mit einem Startkapital von 30.000  die unglaubliche Summe von einer Million zu erwirtschaften – dank seiner Trendfolgestrategie.

Post von Proffe

Die wöchentlichen „Proffe News“ mit Unternehmensanalysen, Michael Proffes Markteinschätzungen und Hintergrundwissen für Ihre Geldanlage – jetzt E-Mail-Adresse eintragen und anmelden und zusätzlich den Spezialreport „5 Rund-um-Sorglos-Aktien für Ihren nachhaltigen Vermögensaufbau 2023“ kostenlos sichern!

Kostenlos, ohne Verpflichtung, 100% echtes Börsen-Wissen
Datenschutz