Michael Proffes Jahresrückblick 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2021 ist fast vorüber. Ich kann nur vermuten, wie Sie es erlebt haben, aber für mich ging es wahnsinnig schnell. Die Stimmung war geprägt von Menschen, die ihren Weg zurück in die Normalität suchten.

Mein Team und ich hoffen, dass wir Sie ein wenig dabei unterstützen und Ihnen das eine oder andere Mal ein Lächeln aufs Gesicht zaubern konnten.

Was geschah in diesem Jahr 2021 in meiner Trendfolgewelt?

Wenn wir unserem Trendfolgejahr 2021 eine Überschrift geben sollten, dann fällt mir nur das Wort gigantisch ein.

Wann immer wir uns verwundert die Augen gerieben haben ob der Performances, die wir erzielten, und dachten, das war jetzt bestimmt DAS Highlight des Jahres, so setze meine Trendfolge noch einen obendrauf.

Ja, der ein oder andere wird an dieser Stelle vielleicht denken: „Jetzt wird er aber großspurig, der Herr Proffe!“ Und ich antworte: „Dieses Jahr haben meine Börsendienste und Pakete viele meiner Leser in finanzielle Dimensionen gebracht, von denen sie bisher nur träumen konnten. Und ich bin sehr stolz darauf und freue mich für jeden Einzelnen!“

Meine Börsendienste präsentierten sich von ihrer vorbildlichsten Seite, zeigten ein Allzeithoch nach dem anderen und brachten den einen oder anderen Meilenstein mit sich. Genaueres dazu können Sie in diesem Jahresrückblick nachlesen.

Auch erste Veranstaltungen waren wieder möglich, worüber ich mich am meisten gefreut habe. Ihnen meine Trendfolgestrategie näherzubringen und mich mit Ihnen über die Megatrends dieser Welt auszutauschen, ist jedes Mal ein Highlight für mich.

An dieser Stelle wünsche ich Ihnen und Ihren Liebsten einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund und genießen Sie eine angenehme Zeit.

Klicken Sie auf die Buttons, um zwischen den Monaten hin und herzuspringen.


Im winterlichen Januar kann es spaßig sein, bei einer guten Serie zu entspannen. Streaming-Dienste gibt es mittlerweile ja einige, auch wenn sich in den letzten Jahren eine gewisse Elite unter ihnen herauskristallisiert hat. Passend dazu berichtete ich Ihnen im Januar vom „Megatrend Streaming-Dienst“.

Die Netflix-Aktie ging zum Jahresanfang regelrecht durch die Decke

Die Netflix-Aktie mit 16,85 % Kursanstieg innerhalb eines Tages

Netflix präsentierte in seinem Quartals-Bericht großartige Zahlen, wodurch die Aktie sogleich durch die Decke ging. Auch andere Unternehmen veröffentlichten super Zahlen, sodass uns Trendfolgern viele gute Gelegenheiten zum Investieren eröffnet wurden.

Manche der besagten Unternehmen bewegen sich unter dem Radar. Sie stehen nicht jeden Tag in den Zeitungen. Doch warum sich die Mega-Performances entgehen lassen? Deshalb veröffentlichte ich im Januar mein „Optionsschein Paket Secret Champs“, bestückt mit eher unbekannteren Megatrendwerten mit hohem Potential.

Ein Baby macht seine ersten Schritte

In der Zwischenzeit machte unser Neueinsteiger-Börsendienst „Proffes Newcomer“ auf sich aufmerksam. Nachdem dieser Dienst aus 3.000 € stolze 100.000 € gemacht hatte und somit für Neueinsteiger nicht mehr abbildbar war, startete ich ihn im Oktober 2020 erneut mit 3.000 €.  Und der Start war gelungen. Nach nur drei Monaten hatte er bereits die ersten 10 % eingefahren.

Tja, einige meiner Leser werden nun müde lächeln, sind sie doch die Performances meiner Pakete und größerer Dienste gewöhnt. Doch erzählen Sie einmal Ihren Freunden, dass Sie innerhalb von 3 Monaten 10% gemacht haben. Die würden sich die Finger nach 10% IM JAHR lecken.

Mein rein Aktien-basierter Börsendienst „Proffes Aktien Welt Depot“ indessen befand sich zu diesem Zeitpunkt auf einem neuen Allzeithoch. Nicht nur das, er war inzwischen auch 70.000 US-Dollar schwer.

Entwicklung „Proffes Aktien Welt Depot” seit Start im Jahr 2016

Himmelhohe Performances nur mit Aktien? „Proffes Aktien Welt Depot“ macht`s möglich

Einen ungleich weiteren Weg hatte „Proffes Trend Portfolio“ hinter sich, mein Optionen-Börsendienst. Der befand sich nämlich auf der Zielgeraden zur ersten Million. Ein bisschen Zeit sollte bis dahin aber noch vergehen.


Die Berichtssaison entfaltete ihre volle Wirkung. Allen voran stand Amazon, die einen Führungswechsel ankündigten. Jeff Bezos würde das Unternehmen verlassen und durch Andy Jassy ersetzt werden. Jassy trete einen Posten mit großer Verantwortung an, hieß es in den Medien.

Liefert Prozente seit Jahren – die Amazon-Aktie

Entwicklung Amazon-Aktie hat seit 2009

Gaming-Branche im Aufschwung

Die Gaming-Branche erlebte dieser Tage einen Aufschwung. An diesem Erfolg wollten wir uns beteiligen, weshalb noch in diesem Monat das „Optionsschein-Paket Gaming 2021“ an den Start ging. Kurz zuvor veröffentlichte ich außerdem das „K.O. Paket 2021 I“, das mit sieben starken Turbo-Zertifikaten bestückt war.

Auch Spieleentwickler Activision Blizzard veröffentlichte einen großartigen Quartalsbericht. Passend fuhr unser Optionsschein im Börsendienst „Proffes Newcomer“ eine großartige Performance ein, sodass wir ihn schließlich mit spektakulären 105,26 % verkaufen konnten.

Starke Zahlen befeuerten den Activision-Optionsschein in „Proffes Newcomer“

Entwicklung Activision-Optionsschein von Kauf bis Verkauf

Starke Turbos fanden wir auch in meinem Börsendienst „Proffes Optionsschein Trader“. Dort verkauften wir den Alphabet-Turbo KB8DRH nach nur einem Monat mit herausragenden 127,51 %.

Wer starke Turbos sucht, wird bei Alphabet in „Proffes Optionsschein Trader“ fündig

Entwicklung Alphabet-Turbo in «Proffes Optionsschein Trader»

Der gesamte Monat März war geprägt von einer Korrektur- oder Luftholphase, welche die Medien in Aufruhr versetzte. Wir hingegen nutzten die tiefen Einstiegskurse, um ordentlich einzukaufen. Denn schon einen Monat später wurden viele Aktienwerte in ungeahnte Höhen katapultiert. Ein Geschenk für jeden, der Sitzfleisch bewiesen hat.

Auf zu neuen Höhen mit „Proffes Newcomer“!

Die Korrekturphase verlieh unserem Einsteigerbörsendienst einen starken Auftrieb

Ein Geschenk auch für die Unternehmen Mastercard und Visa. Die Zeit, um wieder auf Reisen zu gehen, war zwar noch nicht gekommen. Doch plötzlich hatte sich das bargeldlose Bezahlen überall durchgesetzt, sodass die Kreditkarten-Unternehmen in hohem Maße davon profitierten. Wer in Mastercard oder Visa oder gleich in beide investiert war – und das waren bzw. sind wir nach wie vor – der profitierte gleich mit.

Die Korrektur kam auch für Mastercard und Visa wie gerufen und ließ beide Werte steigen

Die Entwicklung von Visa und Mastercard in der Überlagerung während der Korrekturphase

Welche Trends werden bleiben und welche werden wir auch in Zukunft begleiten? Dieser Frage widmete ich mich bei einem weiteren n-tv Interview.  Microsoft ist ganz sicher mit dabei. Die Aktie erreichte im April ein neues Allzeithoch und bewies damit wieder einmal, dass auch Werte, von denen allgemeinen behauptet wird, sie könnten kaum noch weiter steigen, dies eben doch tun können.

Microsoft steigt einfach immer weiter

Entwicklung Microsoft-Aktie seit 2016

Auch Amazon ist ein guter Kandidat. Seit zwei Jahrzehnten kennt die Aktie immer nur eine Richtung: Aufwärts, aufwärts, aufwärts… Diejenigen, die mein diesbezügliches Video auf YouTube gesehen haben, werden sich erinnern. Im April eröffnete sich uns die Chance, um in die Amazon-Aktie einzusteigen.

Unser „Proffes Newcomer“ wuchs und gedieh derweil so, wie wir es uns nur wünschen können. Das Gesamtdepot stieg im April auf ein neues Allzeithoch.

Das „Proffes Newcomer“ Gesamtdepot mit neuem Allzeithoch

Unser Einsteigerbörsendienst lernte zu laufen und ist nicht mehr zu stoppen

Das „US-Optionen Paket 2020 II” war reif, um gepflückt zu werden. Für unsere Geduld wurden wir nach 9 Monaten mit 92,29 % Performance belohnt. Und weil dieses Optionen-Paket verkauft wurde, musste natürlich ein neues her: Das „Optionen Paket 2021 I“ erblickte das Licht der Welt.

Unsere Geduld wurde von den US-Optionen mit satten Gewinnen belohnt

Entwicklung „US-Optionen Paket 2020 II“

Im Monat Mai erlebten Sie als meine Leser die Geburtsstunde von etwas Großem. Mein erstes „Optionsscheinpaket Premium Aktiv“ erblickte das Licht der Welt.

Wenn Sie normalerweise ein Paket bei mir bestellen, herrscht zwischen dem Kauf und dem Verkauf absolute Funkstille. In diesem Paket jedoch werden auch mal Optionsscheine ausgetauscht, um mittelfristig die Performance zu erhöhen. Das hat sich bisher ziemlich stark bewährt. Das Paket läuft noch und macht uns extrem viel Performance und damit viel Freude.

Das Thema meines „Optionsscheinpaket Premium Aktiv“ lautete Infrastruktur 2021. Ich setzte auf Werte, die sich beispielsweise mit den Städten von morgen befassen, um unser Lebensumfeld noch moderner, praktischer, optimierter zu gestalten. Unternehmen aus der Bau-Industrie sind in diesem Paket ebenso vertreten wie Firmen aus dem Technologie-Sektor.

Der nächste Alphabet-Turbo wird mit starken Gewinnen verkauft

Entwicklung des nächsten Alphabet-Turbos in „Proffes Optionsschein Trader”

Nachdem im Februar schon einmal ein Alphabet-Turbo in „Proffes Optionsschein Trader“ eine großartige Performance abgeliefert hatte, wiederholte sich das Ereignis im Mai. Diesmal war es der Alphabet-Turbo KB9NNH, den wir mit 112,37 % Gewinn verkauften, nachdem er vier Monate im Depot gewesen war.


Ein gewisses Aufatmen ging durch die Reihen der Anleger. Das deutsche Finanzministerium veröffentlichte sein langersehntes Anwendungsschreiben bezüglich des neuen Jahressteuergesetzes. Das Fazit lautete: Alles bleibt beim Alten. Optionsscheine wie auch Zertifikate gehören nicht zu den Termingeschäften, Gewinne und Verluste können weiter wie gewohnt steuerlich verrechnet werden.

Das freute ganz bestimmt auch die Leserinnen und Leser von „Proffes Optionsschein Trader“. Dort haben wir im Juni einige Scheine verkauft und unsere Urlaubskassen prall aufgefüllt.

Mit stolzen Gewinnen läutete unser Nvidia-Turbo den Sommer ein

Entwicklung Nvidia-Turbo in „Proffes Optionsschein Trader“

Los ging es mit unserem Nvidia-Turbo KB6VN0. Der läutete mit stolzen 138,18 % Performance den Sommer ein. In nur 8 Monaten hatte der Schein über 100 % Gewinn erzielt.

In nicht einmal 3 Monaten machte der ASML-Turbo 95,76 % Gewinn

Während die Temperaturen stiegen, setzte der ASML-Turbo KE27YY die Erfolgsserie fort. Da erübrigte sich die Frage, woher wir das Taschengeld für den Trip an den Strand wohl nehmen sollten. In nicht einmal drei Monaten hatte der Schein bereits unglaubliche 95,76 % gemacht.

Heiße Gewinne gab es auch vom Alphabet-Turbo

Der Verkauf des Alphabet-Turbos brachte uns stolze 88,43 % ein!

Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang setzte Alphabet noch einen heißen Gewinn obendrauf. Der Verkauf des Turbos in „Proffes Optionsschein Trader“ brachte uns unglaubliche
88,43 % in nur 4 Monaten. So ließ sich der Sommer 2021 definitiv für alle Leser dieses Börsendienstes genießen.


Im Juli 2021 erlebten wir so einige gute Neuigkeiten. Zum einen konnten die Fitnessstudios und Sportzentren nach monatelanger Schließung jetzt wieder eröffnen. Auch füllten sich die Stadien, da Wettkämpfe nun wieder möglich waren.

Darüber freuten sich nicht nur alle Sportskanonen, sondern auch Anleger. Von der gesteigerten Nachfrage an Sportartikeln profitierten Unternehmen wie Nike in hohem Maße.

So sahen wir es im Power-Depot von „Proffes Trend Depot“, wo der Nike Optionsschein TT3RDK eine Performance von 85,96 % gemacht hatte. Das allein wäre in unserem Trendfolge-Universum wohl keine Seltenheit. Der Erlös des Scheins betrug allerdings über eine Million Euro! Bei sage und schreibe 1.088.990,00 Euro lag der Gesamtwert.  Können Sie sich vorstellen, wie es sich anfühlt, mit nur einem einzigen Optionsschein einen GEWINN von über 1 Million Euro zu machen? Nun, die Leser von „Proffes Trend Depot“ können es Ihnen nun erklären. 

Über 1 Million Euro schwer war der Verkauf des Nike-Optionsscheins

Nochmal, weil’s so schön war: 1.088.990 Euro brachte uns dieser Verkauf

In der Zwischenzeit stand der Verkauf unseres „K.O. Paket 2020 III“ an. Wir erinnern uns: Im Dezember 2020 haben wir das Paket auf den Weg geschickt – bestückt mit sieben K.O.s, die unserer Mannschaft zu außerordentlichem Potential verhelfen sollten. Und das taten sie auch. Beeindruckende 80,14 % Performance machte das „K.O. Paket 2020 III“ in 6,5 Monaten.

Und dann überschlugen sich die Ereignisse und Performancezahlen ein wenig. So erreichte mein Börsendienst „Proffes Trend Portfolio“ wie im Januar angekündigt nun seine 1. Million. Bei einer Jahresperformance von 43 % hat der Dienst nach 10,5 Jahren also sein erstes großes Ziel erreicht.

„Proffes Trend Portfolio“ hat seine erste Million erreicht

In 10,5 Jahren hat „Proffes Trend Portfolio“ die 1-Million-US-Dollar-Grenze geknackt

 „Proffes Optionsschein Trader“ auf der Überholspur

In 5,5 Jahren zur Million – „Proffes Optionsschein Trader“ macht’s möglich

Mein Börsendienst „Proffes Optionsschein Trader“ war sogar noch einen Zacken schneller. In 5,5 Jahren erreichte er die erste Million.

Das war dann nach „Proffes Trend Depot“ und „Proffes Trend Portfolio“ schon der dritte Börsendienst, den ich im Laufe der Jahre auf über 1 Million entwickelt habe.


Nach der starken Performance, die wir mit dem Verkauf des „K.O. Paket 2020 III“ erwirkt hatten, war es naheliegend, dass ein neues K.O. Paket folgen musste. Im August war es so weit: Das neues „K.O. Paket 2021 II“ fand den Weg zu meinen Lesern.

Das war aber noch nicht alles. Nur wenig später ging ein weiterer Nachfolger, namentlich das „Optionsscheinpaket Top 100 Secret Champs 2021 II“ an den Start. In diesem Paket fanden sich wieder einige Trendfolgewerte, die sich überwiegend unter dem Radar bewegen und die vielleicht nur wenige Anlieger auf dem Schirm haben.

In 16 Jahren auf 10 Millionen € mit „Proffes Trend Depot“

Von 30.000 Euro auf 10 Millionen Euro in 16 Jahren

Was geschah derweil im August in Proffes Börsendiensten? Nun, mein Börsendienst-Urgestein „Proffes Trend Depot“ mit Start im Jahr 2005 hatte inzwischen die 10 Millionen erreicht. Eine Spitzenleistung, die in 16 Jahren und mit einem Startkapital von 30.000 Euro erreicht wurde.

Im selben Börsendienst schlug ein Optionsschein hohe Wellen. Dem Intuit-Optionsschein MA73RV war es gelungen, in nur 2 Monaten auf 77,31 % Performance zu klettern. Eingekauft hatten wir ihn am 02. Juni, sodass hier getrost von einem steilen Anstieg gesprochen werden kann.

Der Intuit-Optionsschein schlug hohe Wellen in „Proffes Trend Depot“

Entwicklung Intuit-Optionsschein von Kauf bis Verkauf

In den sozialen Medien haben wir dem niederländischen Lithografie-Spezialisten ASML den Beinamen „Juwel des Westens“ verpasst. Sehr passend, wenn wir bedenken, dass ASML seit einiger Zeit als das wertvollste Unternehmen Europas betitelt wird.

In „Proffes Optionsschein Trader“ verkauften wir den ASML-Turbo TT6H16 mit einem stattlichen Gewinn. Sage und schreibe 86,41 % Gewinn waren da in nur 7 Wochen drin.

Der Optionsschein vom „Juwel des Westens“ ASML in „Proffes Optionsschein Trader“

Entwicklung ASML-Turbo von Kauf bis Verkauf

Jedes Mal, wenn Apple ein neues Produkt vorstellt, schießt der Aktienkurs in die Höhe. Traditionell ist es im September wieder so weit – und tatsächlich: Gleich am Ersten des Monats konnten wir Ihnen in den Sozialen Medien ein neues Allzeithoch bei der Apple-Aktie präsentieren.

Neue Produkte treiben die Apple-Aktie in die Höhe

Entwicklung Apple-Aktie seit 2009

„An apple a day keeps the doctor away”, so lautet die bekannte Volksweisheit, nach der man jeden Tag einen Apfel essen soll, um gesund zu bleiben. Mit den Gesundheitsfunktionen der Apple Watch kann man sich den Doktor wirklich bald fernhalten.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, welche neuen Produkte die Aktie im nächsten Jahr in die Höhe treiben werden.

Der Xilinx-Optionsschein ist das Ticket zur VIP-Lounge an der Halbleiter-Party

Eine Performance von megastarken 192,31 % sahen wir von Xilinx im „Optionsschein Paket 2020 II“

Weiter ging es mit unserer Halbleiter-Party und einer der größten Entwickler und Hersteller von programmierbaren Chips, namentlich Xilinx, sitzt in der VIP-Lounge. In nur einem Jahr konnte der Optionsschein KB6KSX aus unserem „Optionsschein Paket 2020 II“ eine Performance von grandiosen 192,31 % erzielen.

Im September gingen außerdem wieder zwei Pakete an den Start. Da hatten wir zum einen das „Optionsschein Paket 2021 II“, dessen Vorgänger bereits mehrere Male bis zu 100 % und mehr eingefahren hatten.

Darüber hinaus starteten wir mit dem „Welt Depot Optionsschein Paket 2021 I“ eine neue Weltreise. Das kam gerade richtig, denn viele Menschen haben in diesem Jahr das Van-Life für sich entdeckt. Das bedeutet, sie touren mit dem Auto durchs Land und schlafen und leben grundsätzlich auch darin. Das ist ohne Frage sehr praktisch, trotzdem muss irgendwer für das Benzin, Lebensmittel und so weiter aufkommen. Mit dem neuen Paket konnten sich meine Leser ganz aufs Reisen konzentrieren und den Rest den Optionsscheinen auf ausgewählte Trendaktien überlassen.


Jetzt war die Gelegenheit da, um sich endlich mal wieder mit meinen Leserinnen und Lesern auszutauschen und gemeinsam über die Welt der Börse zu fachsimpeln. Mein Primeclub traf sich zum wiederholten Mal in Berchtesgaden. Das war wie immer ein gelungenes Beisammensein, das alle Teilnehmer und ich in vollen Zügen genießen konnten.

Wenn Sie ein Freund von einer heißen Tasse Kaffee oder Kakao und dazu einer guten Serie sind, dann war der Oktober sicher Ihr Monat. Sie denken jetzt vielleicht an kühlere Tage, aber ich meine etwas anderes.

Ein neues Allzeithoch im Hause Netflix

Pünktlich zum Herbstanfang stieg die Netflix-Aktie zu neuen Höhen

Denn als ob sie es gewusst hätte, kletterte die Netflix-Aktie auf ein neues Allzeithoch.

Und weil zu einer guten Serie in diesen Tagen eben wie oben beschrieben auch ein heißes Getränk gehört, führten wir Ihnen gleich noch die großartige Performance vor Augen, die Starbucks bis zu diesem Zeitpunkt gemacht hatte. Kuschelig warme 3.000 % in 12 Jahren zauberten den investierten Anlegern ein Lächeln ins Gesicht.

Auch Starbucks fährt im Herbst wieder ordentlich Prozente ein

Entwicklung Starbucks in den vergangenen 12 Jahren

Immer wieder komme ich darauf zurück, dass Sie, liebe Leser, die Trends dieser Welt aktiv mitbestimmen. Nicht nur die von heute, sondern speziell auch die von morgen.

Die Facebook Aktie steigt dank des neuen Megatrends Metaverse

Entwicklung der Meta-Aktie seit 2013

Einer dieser Zukunftstrends, von dem wir in diesem Jahr häufig lesen durften, ist das Metaversum. Bald können wir uns im Internet wie in einem Raum umherbewegen, mit anderen Nutzern sprechen, auf virtuellen Marktplätzen stöbern und vieles mehr! Tech-Schwergewichte wie Meta (ehemals Facebook) wollen es möglich machen. Das Großprojekt bescherte der Aktie im Oktober wieder Auftrieb.


Im November hatte ich die Freude, einige von meinen Lesern an meinem Seminar „Turbogewinne mit Megatrends“ in München persönlich kennenzulernen. Dabei hatten sie die Möglichkeit, live mit mir zusammen einige Trades zu machen und einen detaillierten Einblick in meine Trendfolge-Strategie zu erhalten. Ein guter Tipp für all, die lernen möchten, wie Sie mit Ihrem Depot so richtig durchstarten können.

In diesem Monat waren nochmal einige Megagewinne für Sie drin. So freuten sich die Besitzer meines „Optionsscheinpaket 2020 III“ über eine Performance von herausragenden 98,15 %. Nach 11,5 Monaten hatten wir das Paket mit einer Performance auf Jahressicht von 102,50 % verkauft.

Nicht minder groß dürfte die Freude bei den Käufern meines „Optionsscheinpaket Tech-Pharma 2020“ gewesen sein. Ich gratuliere Ihnen für Ihr Vertrauen in die Fusion der beiden Megatrends Gesundheit und Technologie. Belohnt wurde es mit stolzen 63,41 % Performance nach 12,5 Monaten!

Nacheinander konnte jeder mit einem neuen Allzeithoch aufwarten. „Proffes Newcomer“ hatte im November bereits 40 % erreicht. Eine große Freude für alle Börsenneulinge, an die sich dieser Börsendienst hauptsächlich richtet und die mitinvestiert sind.

Ein neues Allzeithoch auch bei „Proffes Newcomer“

Entwicklung „Proffes Newcomer“ seit Neustart im Oktober 2020

Dann ließ Microsoft noch eine Bombe platzen. Nicht etwa wegen der Pläne, die das Unternehmen in Richtung Metaversum anstrebt. Der Optionsschein KE1HQJ hat in „Proffes Trend Depot“ einen Gewinn von 1.036.000 € realisiert. Nur damit Sie nicht glauben, ich hätte mich vertippt. Wir reden hier wirklich von über einer Million € und das in gerade einmal 4 Monaten. Ein wahrhaftiger Megagewinn!

Microsoft lässt die Bombe platzen: Über 1 Million € Gewinn für diesen Optionsschein!

Einen Ertrag von sage und schreibe 1.036.000 € realisierte der Microsoft-Optionsschein

Sie kennen das vermutlich: Gegen Ende des alten Jahres werden die Weichen für das neue Jahr gestellt. Schwupps, schon ist der Jahreswechsel da und wir starten motiviert und frisch ins 2022.

«Proffes Impuls Trader» – der jüngste Sproß in meiner Trendfolgefamilie

Apropos Dinge, die manchmal ganz schnell gehen. Zum Jahresende hin wurden meine Leser Zeuge der Geburtsstunde meines neuen SMS-Diensts „Proffes Impuls Trader“. Da geht es um hohe und schnelle Gewinne, die wir mit Optionsscheinen und Knock-Out-Zertifikaten auf starke Trendfolgewerte erreichen.

Die Nachfrage war so groß, dass wir schon kurz nach Start keine Neuanmeldungen mehr annehmen konnten.

Der Verkauf des K.O. Pakets im Dezember sorgte für einen anständigen Weihnachtsbonus

Entwicklung „K.O. Paket 2021 I“ von Kauf bis Verkauf

Wem noch das nötige Geld für die letzten Weihnachtsgeschenke fehlte, der freute sich ganz gewiss auch über den Gewinn, den wir mit dem Verkauf des „K.O. Paket 2021 I“ erzielten. So fuhren wir in
9 Monaten die nächsten 100 % ein – 109,59 % Performance waren es, um genau zu sein.

Das war unser Jahr 2021, ein Jahr mit vielen Gelegenheiten und großartigen Gewinnen. Ich freue mich für Sie, wenn Sie an der einen oder anderen Stelle mitinvestiert waren und sich Ihrerseits über die bombastischen Performances freuen konnten.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Liebsten einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Herzliche Grüße

Ihr Michael Proffe

Trendfolgeexperte Michael Proffe
Seit über 30 Jahren hat sich Michael Proffe überaus erfolgreich der Trendfolge verschrieben. Manche bezeichnen ihn sogar als „Mr. Trendfolge“. Bundesweit bekannt – und darüber hinaus – wurde er, weil er es mit drei seiner Börsendienste geschafft habe, in einigen Jahren mit einem Startkapital von 30.000  die unglaubliche Summe von einer Million zu erwirtschaften – dank seiner Trendfolgestrategie.

Post von Proffe

Die wöchentlichen „Proffe News“ mit Unternehmensanalysen, Michael Proffes Markteinschätzungen und Hintergrundwissen für Ihre Geldanlage – jetzt E-Mail-Adresse eintragen und anmelden und zusätzlich den Spezialreport „7 Top-Aktien 2022“ kostenlos sichern!

Kostenlos, ohne Verpflichtung, 100% echtes Börsen-Wissen
Datenschutz