Megatrends im Visier: Sartorius, BB Biotech, Abbott Laboratories

Video wird geladen ...

Was haben die drei Unternehmen Sartorius, BB Biotech und Abbot Labs gemeinsam? Alle drei Unternehmen sind im Gesundheitsbereich tätig.

Das US-Unternehmen Abbot Labs liefert Nahrungsmittelergänzung, Laborzubehör, Klinikzubehör und vieles mehr weltweit.

BB Biotech ist eine der größten Beteiligungsgesellschaften dieser Welt. Das Unternehmen beteiligt sich an Pharmaunternehmen, Biotechunternehmen und kleinere Unternehmen.

Das deutsche Unternehmen Sartorius stellt Verbrauchsgüter für Labore und Klinken her.

Natürlich ist der US-Markt der größte Markt der Welt und Abbot Labs und BB Biotech sind wesentlich größer als Sartorius. Alle drei Unternehmen haben eins gemeinsam, sie sind Megatrends.

Der Gesundheitsbereich hat an Wertigkeit in den letzten 30 Jahren massiv zugenommen. Das spiegelt sich auch in den Aktienkursen der Unternehmen.

Die Sartorius Aktie konnte in den letzten 30 Jahren eine Performance von 40.000 % erzielen. Dabei ist erst in den letzten 10-15 Jahren das Wachstum der Aktie so richtig dynamisches, da das Thema Gesundheit bei Menschen und Politik immer mehr in den Vordergrund rückt, nicht erst durch die Pandemie.

Bei der BB Biotech Aktie sieht man ein ähnliches Bild: mehr als 3.000 % Gewinn in den letzten 20 Jahren.

8.200 % Rendite waren mit der Abbot Labs Aktie in den letzten 30 Jahren drin.

Der Gesundheitsbereich ist ein dynamisch wachsender Bereich und das hat letztendlich nichts mit der aktuellen Pandemie zu tun. Das zeigt sich ganz deutlich, wenn man die Charts der drei Unternehmen der letzten 20-30 Jahren betrachtet.

Mit den drei Aktien Sartorius, BB Biotech und Abbot Labs im Depot kann man im kommenden Jahrzehnt sichere Rendite erzielen.

Trendfolgeexperte Michael Proffe
Seit über 30 Jahren hat sich Michael Proffe überaus erfolgreich der Trendfolge verschrieben. Manche bezeichnen ihn sogar als „Mr. Trendfolge“. Bundesweit bekannt – und darüber hinaus – wurde er, weil er es mit drei seiner Börsendienste geschafft habe, in einigen Jahren mit einem Startkapital von 30.000  die unglaubliche Summe von einer Million zu erwirtschaften – dank seiner Trendfolgestrategie.

Post von Proffe

Die wöchentlichen „Proffe News“ mit Unternehmensanalysen, Michael Proffes Markteinschätzungen und Hintergrundwissen für Ihre Geldanlage – jetzt E-Mail-Adresse eintragen und anmelden und zusätzlich den Spezialreport „7 Top-Aktien 2021/2022“ kostenlos sichern!

Kostenlos, ohne Verpflichtung, 100% echtes Börsen-Wissen
Datenschutz