Aktienbrief

Der Aktienbrief: Das sollten Sie wissen

Sie haben von Aktienbriefen gehört, vielleicht von einem Kollegen oder guten Freund, und jetzt ist Ihr Interesse geweckt? Sie möchten Ihr Vermögen selbst in die Hand nehmen, doch allzu tief in die Börsenwelt möchten Sie auch nicht einsteigen? Dann kann ein Aktienbrief das Richtige für Sie sein.

Das sollten Sie über Aktienbriefe wissen:

1. Was ist ein Aktienbrief?

Ein Aktienbrief erscheint in bestimmten Abständen, meist als PDF, und gibt Ihnen Empfehlungen zu Aktien oder Optionsscheinen. Wann Sie welche Aktien kaufen sollen und wann verkaufen. Sie bilden mit Ihrem eigenen Depot ein Aktienbrief Musterdepot nach. So können Sie nach der gleichen Strategie eines Experten an der Börse handeln, haben aber gleichzeitig völlige Kontrolle über Ihr Vermögen. Also viel selbstbestimmter, als es bei externen Vermögensverwaltern oder der Bank der Fall ist.

2. Wer gibt einen Aktienbrief kostenlos heraus?

„Richtige“ Aktienbriefe sind selten kostenlos. Warum? Auch wenn ein Aktienbrief „nur“ aus einfachen Kauf- und Verkaufsanweisungen besteht, steckt dahinter viel Arbeit. Insbesondere dann, wenn die Empfehlungen seriös recherchiert wurden. Ob eine Aktie im Depot landet oder nicht, sollte keine Bauchentscheidung sein. Umfelddaten, Grunddaten und Tradingdaten der Aktie und des zugehörigen Unternehmens müssen recherchiert und analysiert werden.

Ein echter Experte hat schließlich seinen Ruf zu verlieren und wird auf keinen Fall halbherzige Kauf- oder Verkaufsempfehlungen geben. Zudem ist dieser Experte meist mit seinem eigenen Vermögen investiert, was ihn auch gleichzeitig glaubwürdiger macht.

Es gibt aber Aktien-Newsletter, die kostenlos angeboten werden. Hier erhalten Sie meist kein komplettes Musterdepot, sondern einzelne Empfehlungen zum Kauf. Oder Einschätzungen zu Unternehmen. Solche Informationen bieten wir kostenlos über den Aktien-Newsletter „Proffe News“ an. Hier anmelden.

3. Wie hoch sind die Aktienbrief Kosten?

Das ist unterschiedlich. Meist sind die Kosten für einen Aktienbrief, in dem weniger Werte gehandelt werden, günstiger. Warum? Es gibt weniger Werte zu analysieren und im Blick zu behalten. Ein umfangreiches Depot ist da vergleichsweise aufwendiger. Allerdings macht so ein Depot mit weniger Werten nur für Einsteiger Sinn, die Summen von ein paar Tausend Euro investieren wollen. Geht es um mehrere Hundert Tausend Euro, sollte das Vermögen auf eine ausreichende Anzahl von Aktien oder Optionsscheinen verteilt werden, um das Risiko zu minimieren.

Die Kosten für einen Börsenbrief sind allerdings ins Verhältnis zu setzen: Mit einem seriösen Aktienbrief können Sie Ihr Vermögen stetig vervielfachen. So rentieren sich die Kosten in den meisten Fällen schon nach kurzer Zeit.

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Aktienbriefe und deren Kosten.